Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Major Tom to Ground Control: “Galaktika” has made the grade

peer-galaktika-cover-620x300

Was bisher geschah: An einem Freitag im Mai ist das PEER-Album “Galaktika” erschienen, wir haben zwei fantastische Konzerte gespielt, die 120 Crowdfunding-Pakete sind verschickt, es gab einige schöne Reaktionen zum Album. Jetzt steht der Sommer und ein Videodreh vor der Tür.

Kaufen

Zunächst die Facts: Unser neues Album “Galaktika” ist sehr zu empfehlen. Wir haben einige Jahre Mühe und Musik dort hineingesteckt. Wer es noch nicht gekauft hat, kann am besten direkt bei In Gute Hände die LP oder bei uns digital und auf CD bestellen (über Bandcamp). Da kommt nicht nur am meisten bei uns an, sondern ist auch am günstigsten für euch (dass unser Album bei Amazon zum Start über 20 Euro gekostet hat, darauf hatten wir keinen Einfluss – it’s the economy, stupid – es ist prinzipiell schön, bei Amazon, iTunes, Musicload etc. vertreten zu sein, generell empfehlen wir aber Direktkäufe und den Plattenladen um die Ecke).

Ein paar Pressestimmen zu “Galaktika”

“So abgeholt wie hier habe ich mich seit dem Frühwerk von Tocotronic nicht mehr gefühlt. Fantastische Musik!“ (Linus Volkmann, Spektakel im Intro 5/2014)

„Der Diskurspop ist tot. Es lebe der Diskurspop. Musik für Menschen, die sich fragen, was werden soll, nun, da sie aus der Hipsterhose he­r­ausgewachsen sind.“ (Thomas Winkler, Zitty, Mai 2014)

“Peer sind die beste unbekannte Band des Landes.” (Emder Zeitung, 9.5.2014)

“Es scheint, als wäre Galaktika das Album, über das PEER ihr bisheriges Leben nachgedacht haben. Ungeniert liefern sie dabei das Porträt eines Zeitgeists, einer Generation. Solange PEER noch Musik machen, kann uns nichts passieren.” (Berlinmittemusic)

Menschen, Tiere, Reaktionen

Noch viel schöner sind aber die Dankeschöns und Reaktionen der Crowd, sei es, dass “Galaktika” als Soundtrack für die Fahrt in die Berge genutzt wird, dass es in einem Häuschen im schwedischen Uppsala seit Wochen auf täglicher Rotation läuft, dass es spontan in der eigenen Radiosendung gespielt wird, dass jemand in seinem Blog darüber schreibt, dass Menschen schreiben, wie sie Tränen in den Augen hatten, oder wie sich Leute einfach über die Päckchen freuen. In der Zwischenzeit wurden auch die bestellten Songs aufgenommen und übergeben, Mathias Richel schreibt über seinen Song bei sich, in Kürze bekommt Ihr noch mehr davon zu hören.

Oder wie ein “Let’s Play” von unserem Game zur Newton-Single entstand, das ist einfach der Wahnsinn.

Die Konzerte bei der Flittchen-Gala und im Zosch waren ganz wunderbare Abende. Danke an Christiane, Freizeit98 und alle, die dabei waren. Hier gibt es ein paar Fotos vom Zosch bei Kultmucke.

Danke für all diese Dinge, wir freuen uns über Nachrichten. Und auch, wenn ihr “Galaktika” weitersagt.
Zum nächsten Videodreh dann in Kürze mehr, ihr seid dann herzlich eingeladen!

Samstag, 24. Mai 2014 von peer

Kommentieren