Kraut van Ding EP: Vier neue PEER-Songs zum Mitnehmen in Verneigung

Geneigte PEER-Group, zum einjährigen Jubiläum unseres Crowdfunding-Starts veröffentlichen wir die vier Songs, die bei uns in Auftrag gegeben wurden (natürlich mit freundlicher Genehmigung der Besitzer_innen). Das heißt: vier neue Knaller von PEER zum luftigen Pay-What-You-Want-or-Nothing-Preis zum Download.

Und richtig, wir können es nicht oft genug sagen: Danke, danke und danke. Und: Bitte, bitte und bitte. Vier Supporter_innen bestellten bei unserer Crowdfunding-Aktion für das Galaktika-Album ihren eigenen Song. Die Vorgabe reichte von Stichworten bis zu „ihr macht das schon“. Dann haben wir einige Abende daran geschrieben und im Proberaum gefeilt, schließlich aufgenommen und wieder unter den Händen von Sven van Thom in Mixing-Form gezaubert – vier Songs, unsere Kraut van Ding-EP. Viel Vergnügen!

Zum rauschenden Abschluss des Jahres spielen wir außerdem noch ein Homecoming-Konzert im Schokoladen, am 17.12. (zusammen mit unserem Proberaum-Kollegen Guillermo Morales und Sebastian Block). Macht euch auf was gefasst! Wer nicht da ist, ist selbst schuld.

Sagt die neuen Songs weiter und lasst es euch gutgehen!

Sonntag, 14. Dezember 2014 von peer

101 Kommentare zu „Kraut van Ding EP: Vier neue PEER-Songs zum Mitnehmen in Verneigung“

  1. hermes sagt:

    I simply had to say thanks again. I am not sure what I would have gone through in the absence of those tactics revealed by you on that concern. It has been a real intimidating situation for me, but encountering the very professional approach you handled that made me to jump over fulfillment. I am happier for your help and in addition hope you comprehend what a powerful job you are undertaking instructing others by way of your web site. I am sure you haven’t come across all of us.

Kommentieren